Blogparade: Summer in the City

Summer in the City – Die schönsten Städtereiseziele im Sommer

Das ist der Titel der ersten Blogparade von Sabine, auch bekannt als die Reisenomadin. Ihrem Aufruf, nach besuchenswerten Städten in den Sommer-Monaten gepaart mit wertvollen Tipps, folgen wir doch glatt.

Nach etwas längerem Grübeln, ob wir uns auf eine Stadt, vielleicht sogar auf unsere Wahlheimat-Stadt Mainz, konzentrieren, haben wir uns für ein buntes Potpourrie aus brandheißen und coolen Tipps aus mehreren unterschiedlichen Städten in Deutschland entschieden. Denn wir sind der Überzeugung, dass gerade in den Sommer-Monaten ein Besuch deutscher Städte lohnt. Und beim Revue passieren lassen unserer vielen Städte-Trips in Deutschland, ist uns doch plötzlich aufgefallen, dass noch viel mehr hinter den Städten steckt.

Im Sommer werden auch wir in Deutschland von der Sonne geküsst und verwöhnt. Dies beweist nicht zu Letzt der bisherige Sommerverlauf und das, was die Wetterfrösche für den August (08/15) vorhersagen. Der soll nämlich alles andere als 08/15 werden. Also schnell die Badesachen, die Handtasche oder den Koffer gepackt und ab geht die Reise an die deutsche Amalfi-Küste, nach Ma(i)nhattan, zu Mailands-Kopie, in die Toscana Deutschlands oder in den Orient.

Hamburg – ein Hauch von Amalfi-Küste

Auch Hamburg hat Tage ohne Regen, insbesondere im Sommer (entschuldige dieses Klischeedenken, du wundervolles Hamburg). Wir haben Hamburg schon mehrfach im Sommer besucht und uns wurden immer sonnige Tage geschenkt.

Ein Geschenk ist insbesondere der Besuch des Treppenviertels. Das Viertel liegt etwas außerhalb von Hamburg in Blankenese und ist gerade im Sommer ein Traumziel. Weiße Villen und Backstein-Häuser, duftende Blumen und verwinkelte Gäßchen sind hier terrassenförmig angelegt. Und on top liegt dem ehemaligen Fischerdorf auch noch der Elb-Strand zu Füßen. Der Weg zur Erfrischung in der Elbe führt über Treppen, Treppenstufen und Treppenabsätze. Der idyllische Spaziergang durch die Gassen, vorbei an liebevoll angelegten Gärten lohnt sich. Jeder der danach eine Abkühlung braucht, kann sich direkt am Elb-Strand niederlassen und mit den Füßen im Wasser den Sommer genießen. Ziemlich cool!

Frankfurt – Manhattan plus i (-Tüpfelchen)

Auf der Wiese direkt am Main mit Freunden chillen und auf die Skyline von Mainhattan blicken. Das ist im Sommer am Mainufer in Frankfurt durchaus angesagt. Wenn man dann auch noch das Fahrrad mit im Gepäck hat, kann man sich den Fahrtwind um die Ohren wehen lassen und das Mainufer hoch und runter radeln. Am Main gibt es idyllische Schrebergärten, loungige Bars, besondere Cafés und natürlich Frankfurt City zu entdecken. Denn Frankfurt ist sowas von Summer in the City.

Leipzig – Mailand’s Kopie

An einem lauen Sommerabend durch die Leipziger Innenstadt laufen, hat irgendwie einen Hauch von einem Spaziergang durch Mailand. Dann noch im Szenenviertel rund um das Barfußgäßchen einen Aperol Sprizz schlürfen und das Mailand-Italien-Urlaubsfeeling ist perfekt. Danach kann im coolen Keller der Moritzbastei abgetanzt werden. Der Club des Kulturzentrums befindet sich bis zu drei Etagen unter der Erde und ist einfach nur hip. Wer die Nacht nicht zum Tag machen möchte, wird in der Moritzbastei auch tagsüber etwas für einen gelungenen Sommertag in Leipzig finden. Ein Blick ins Programm lohnt. Brandheiß!

Mainz – in der Toscana Deutschlands

Mainz ist Landeshauptstadt von Rheinland-Pfalz, Heimat der Mainzelmännchen und liegt in Rheinhessen. Rheinhessen bezeichnet sich selbst als Weinerlebnisregion und gilt bei seinen Liebhabern als die Toscana Deutschlands. In Mainz und Umgebung wird man im Sommer fast erschlagen von der großen Auswahl an Weinfesten und -Weinmärkten. An einem lauen Sommerabend ein Schobbe (Weißweinschorle) genießen, geht aber auch immer. Und wer lieber am Strand abhängt, kann dies am Mainzer Strand am Rhein tun. Mit Blick auf die Theodor-Heuss-Brücke und einem Cocktail in der Hand in der Hängematte hängend, lässt sich der Sommer in Mainz extrem gut genießen.

Berlin – Kreuzberg`s Orient

Am frühen Morgen die ersten Sonnenstrahlen genießen, dabei den Großstadtcharm von Berlin einsaugen und sich auf den Weg ins Café Morgenland machen, um draußen sitzend stundenlang zu Brunchen. Herrlich!

Im Café Morgenland in Berlin-Kreuzberg ist es an den Sams- und Sonntagen, an denen der Brunch angeboten wird, zwar immer sehr voll, aber dafür ist das Buffet unschlagbar und extrem lecker. Im separaten Raum, in dem das Buffet liebevoll präsentiert wird, duftet es nach frischen Brötchen und orientalischen Gewürzen. Denn hier werden u.a. Couscous, Bulgur, allerlei Mediterranes und Crêpes aufgetischt. Im Café Morgenland findet jeder Köstliches zum Bauch voll schlagen. Auch Vegetarier, das können wir bestätigen, kommen hier voll und ganz auf ihre Kosten. Der Bikini-Figur tut es vielleicht nicht so gut, aber wen interessiert das. Das Café Morgenland ist ein wahr gewordener Brunch-Traum aus 1001 Nacht.

Und wo verbringt ihr nun euren Summer in the City?

Vielleicht geht es ja auch für euch an die deutsche Amalfi-Küste, nach Ma(i)nhattan, zu Mailands-Kopie, in die Toscana Deutschlands oder in den Orient. Alle Städte haben die Garantie auf eine tollen Summer in the City und die Erlangung von Reisereichtum.

2 Gedanken zu “Blogparade: Summer in the City

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s